69. Jahreshauptversammlung des Blasmusikverbandes Zillertal

Die 69. Generalversammlung des Blasmusikverbandes Zillertal fand in diesem Jahr im Gasthof zum Löwen in Aschau statt. Die Bundesmusikkapelle Aschau marschierte bei traumhaft winterlichem Wetter mit den Teilnehmern der Versammlung zum Gottesdienst, welcher festlich von Pfarrer Christoph Frischmann zelebriert und von der Kapelle unter ihrem neuen Kapellmeister Josef Gabriel musikalisch umrahmt wurde. Der Auszug wurde dann mit schneidiger Marschmusik und – passend zum kalten Winter – einem wärmenden Schnapserl von den hübschen Marketenderinnen begleitet. Im vergangenen Musikjahr 2016 zählte der Bezirk 840 Mitglieder, davon 209 Musikantinnen, 545 Musikanten und 86 Marketenderinnen, Fähnriche und Trommelzieher. Die 15 Musikkapellen bestritten insgesamt 1379 musikalische Einsätze, das bedeutet ca. 92 Ausrückungen bzw. Proben pro Kapelle pro Jahr. Dies ist eine besondere Leistung, vor allem wenn man bedenkt, dass die Mitglieder freiwillig und ehrenamtlich in den Vereinen tätig sind.

Der Höhepunkt in diesem Jahr war das Zusammentreffen aller unserer Kapellen mit den jeweiligen Schützenkompanien beim großen Fest unter dem Motto „Ein Tal trägt Tracht“ und „200 Jahre Zillertal bei Österreich“ in Ramsau. Dort wurde das Bezirksmusikfest zusammen mit dem Regimentstreffen veranstaltet. Weiters fanden die musikalischen Bewerbe „Musik in kleinen Gruppen“ sowie erstmalig auch „prima la musica“ im Zillertal statt.

Wie auch in den Jahren zuvor nimmt die Aus- und Weiterbildung der Jugend im Blasmusikwesen einen wichtigen Teil unserer Verbandsarbeit ein. So konnte bei den 11. Jungbläsertagen in Zell am Ziller wieder das Resümee gezogen werden, dass diese Veranstaltung mit 80 Teilnehmern nichts an Beliebtheit verloren hat. Die 12. Jungbläsertage für dieses Musikjahr sind bereits in Planung und werden in der ersten Ferienwoche stattfinden. Dass der Nachwuchs nicht nur sehr fleißig, sondern auch überaus talentiert ist, spiegelt sich in den abgelegten Prüfungen zum begehrten Leistungsabzeichen wider: 2016 wurden 29 Juniorabzeichen verliehen. Zudem konnten 38 Bronzeabzeichen, 13 Abzeichen in Silber und sogar 3 in Gold überreicht werden. Zwei davon durften bei der Versammlung geehrt werden: Die Klarinettisten-Brüder Patrick und Philipp Klammer von der BMK Hippach.

Auch die Kameradschaftspflege kam in diesem Jahr nicht zu kurz: Zum bereits 7. Mal fand das Beachvolleyballturnier in Hippach statt, sowie zum 2. Mal das sogenannte „Graukas-Stockschießen“ beim Sportplatz Hart. Im kommenden Jahr ist im Blasmusikverband Zillertal wieder einiges los: Im kameradschaftlichen Bereich werden wieder das Bezirksskirennen, das Beachvolleyballturnier und das KK-Schießen veranstaltet. Auf Landesebene wird das 70-jährige Bestehen unseres Dachverbandes mit verschiedensten Veranstaltungen gefeiert, der Haupt-Festakt findet am 21. Oktober 2017 in der Olympiaworld in Innsbruck statt.

Im Namen des Bezirksausschusses unter Obmann Bgm. Franz Hauser sei hier nochmals allen Funktionären und Mitgliedern der Zillertaler Kapellen für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Kameradschaft gedankt. Für das Musikjahr 2017 wünscht der Blasmusikverband den Kapellen ein harmonisches und musikalisches Jahr und erinnert an folgenden Leitspruch: „Harmonie hält uns vereint“.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.