KK-Schießen 2017

In diesem Jahr fand wieder das allseits beliebte KK-Schießen des Blasmusikverbandes um den „Zillertaler Granaten“ statt. Nachdem im letzten Jahr der Schießstand in Thurnbach/Aschau mit einer modernen Schießanlage erneuert wurde, konnte das Turnier von 10 Schuss pro Schütze auf 20 Schuss erweitert werden. Somit wurde dieses Turnier nun schon zum 7. Mal vom Blasmusikverband Zillertal gemeinsam mit der Schützengilde Zell am Ziller, die uns kompetent betreut und bewirtet hat und für die Auswertung zuständig war, veranstaltet. In diesem Jahr nahmen 72 Teilnehmer aus 8 Kapellen teil.

Nachdem er im Jahr 2014 dritter und im Jahr 2015 zweiter wurde, konnte sich Franz Kröll (BMK Aschau) mit 191 Ringen nun endlich den Einzelwertungssieg holen. Zweiter wurde Daniel Kogler (BMK Fügen) mit 187 Ringen und Dritte und beste Schützin wurde Christina Schreter (BMK Fügen) mit 184 Ringen. In der Mannschaftswertung schaffte es die BMK Fügen, die BMK Aschau nach ihren vergangenen zwei Siegen zu schlagen und gewann mit 731 zu 729 Ringen. Dritter wurde die BMK Stumm mit 701 Ringen.

Kulinarisch wurden unsere Schützen von unserem Grillmeister vom Metzgerwirt in Laimach (Fam. Hundsbichler) verwöhnt und musikalisch wurde der Nachmittag von der Ziller Musig umrahmt. Herzliche Gratulation ergeht an dieser Stelle nochmal an alle Gewinner! Der Blasmusikverband und die Musikanten bedanken sich nochmals bei der Schützengilde Zell am Ziller für die Durchführung, bei der Ziller Musig für die Unterhaltung und freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn wieder scharf geschossen wird.

Hier die Ergebnislisten (dank der modernen Schießanlage gibt es mehrere Möglichkeiten zur Auswertung):

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.